Handball Niederlagen erfordern die richtigen Lösungen und Fragen

Ich hatte als Trainer einmal eine perfekte Saison.

Fast.

Nach 9 Spielen haben wir kurz vorm Spitzenspiel gegen einen Mittelfeldkandidaten verloren.Ich war traurig. Ich war natürlich auch wütend. Ich habe als Trainer alle Schritte der Trauer durchlaufen, die es gibt.Zum Glück war nach dem Spiel sofort Ferienzeit und ich hatte so keine Möglichkeit den größten Fehler zu machen, den man als Trainer machen kann. Nicht aus einer Niederlage lernen

Aus Niederlagen beim Handball lernen

Jede Niederlage muss analysiert werden. Jede Niederlage zeigt der Mannschaft und dem Trainer, wo Verbesserungspotenzial ist. Es gibt keine Ausreden dafür, dass die Mannschaft 5 Mal auf die gleiche Auslösehandlung reingefallen ist. Eine Niederlage ist ein Spiegel, der die Wahrheit zeigt.

Handball NiederlageNiederlagen sind per se nichts schlechtes – ich finde immer wichtig WANN verloren wird.

Gewinnt die Mannschaft nach einer langen Siegesserie schaue ich auf folgende Punkte:

  • Hatten wir bisher ein leichtes Programm und wurden auf den Hallenboden zurückgeholt?
  • Hat sich das Ergebnis in den letzten Trainingseinheiten bereits angekündigt?
  • Ist die Mannschaft arrogant gewesen und hat ihre Quittung dafür kassiert?
  • Was war der Knackpunkt für die Niederlage?
  • War ein spielerisches Muster vorhanden, dass zur Niederlage geführt hat?

Ich sehe insbesondere Punkte 2 und 3 als kritisch, weil ich darauf als Trainer direkt Einfluss habe. Ein Trainer darf aus meiner Sicht zu keiner Zeit nachsichtig werden. Eine Mannschaft ist ein Gefüge, das sich permanent entwickelt und wo jede Aktion eine entsprechende Reaktion folgen lässt. Erfolg macht blind und deshalb muss der Trainer als allen voran sich jedes Spiel hinterfragen, was hätte besser sein können. Aus meiner persönlichen Erfahrung kommt immer dann einer Niederlage, wenn der kleine Mann im Ohr flüstert, dass man sich nicht mehr verbessern kann.

Arrogante Mannschaften haben was schönes und gefährliches. Sie spielen frei auf und spielen ansehnlichen Handball. Sie werden aber oft von Mannschaften, die auf dem Papier schwächer sind, durch Emotionen und Kampfgeist überfahren. Und dan fällt das Umschalten sehr schwer. Hier muss jeder Trainer selber entscheiden wie er die Mannschaft führt und ein Fingerspitzengefühl entwickeln. Permanentes Kleinreden ist genauso schädlich, wie permanentes Stark reden. Der beste Moment um das zu steuern ist die Ansprache vor dem Spiel.

Gewinnt die Mannschaft mehrere Spiele hintereinander nicht, hinterfrage ich folgende Punkte:

  • Welche Fehler werden jedes Mal wiederholt und wieso kriege ich das als Trainer nicht in den Griff?
  • In welcher Phase machen wir die Fehler, die uns die Niederlage einbrocken?
  • Wie sieht es mit dem Selbstbewusstsein aus?
  • Treffe ich Entscheidungen, die dazu führen, dass die Mannschaft trotz mir nicht gewinnen kann?

Pass auf:

Der wichtigste Grund,wieso ich jedes Spiel meiner Mannschaft aufnehme ist, dass ich so die Chance habe Muster bei Gegentoren oder Fehlwürfen zu sehen. Es ist viel Arbeit und es dauert meist drei Mal so lange das Spiel zu analysieren, wie es gedauert hat, aber es lohnt sich definitiv. Mit Videoaufnahmen kannst du die ersten zwei Frangen beantworten.

Wenn die Mannschaft kein Selbstbewusstsein mehr hat oder ich dauerhaft falsche Entscheidungen treffe, gibt es aus meiner Sicht zwei Wege:

  • Stark reden
  • Trainerwechsel

Das ist vielleicht eine krasse Ansicht, aber wenn ein Trainer die Mannschaft nicht heiß auf das Spiel bekommt und die beim kleinen Gegenwind zusammenbricht ist es aus meiner Sicht der Fehler des Managements ( Trainer / Coach). Diese Ansicht vertrete ich aber nur für den Fall, dass sich kein Lerneffekt einstellt oder eine Verbesserung zeigt.

Ihr kennt das vielleicht auch beim Handballspiel

Es gibt diese Phasen im Spiel, wo es einfach nicht läuft. Bei vielen Mannschaften ist es auch ein typisches Muster: Der Anfang wird verschlafen / gegen Ende der Halbzeit baut die Mannschaft ab / Nach einer Führung wird gedamelt.

Ich bin ein Verfechter davon, dass die Mannschaft auch lernen muss, sich selbst auf dem Spielfeld da rauszuziehen. Jedenfalls im Jugendbereich. Eine intrinsische Motivation Spiele gewinnen zu wollen und gemeinsam daran zu arbeiten, ist der Grundstein einer ambitionierten Mannschaft. Und ja, dafür sind auch Niederlagen nötig, um der Mannschaft dann sagen zu können: Hey, nächstes Mal machen wir das so und so.

Welche Fragen stellt Ihr euch nach einer Niederlage?

 

CategoryBlog
Write a comment:

You must be logged in to post a comment.