Training der Rhythmisierungsfähigkeit mit Handbällen in der Gruppe

Aufbau:

Kein Aufbau nötig.

Ablauf:

 

6 Spieler stehen am Kreis / in der Halle auf einer Höhe. Fünf Spieler besitzen einen Handball. Die Spieler pendeln seitlich von rechts nach links. Dabei wird der Handball immer entgegen der Laufrichtung zum Partner gespielt.

Steuerung/ Variation:

  • akustische Signale führen zu anderen Handlungsvorgaben
  • Im Takt von Musik
  • Im Rhythmus der Pfiffe des Trainers
  • verschiedene Bälle (Gewichte, Größe)

Benötigt:

  • 6 Spieler
  • 5 Bälle
Kategorien: , , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Diese Übung lässt sich jederzeit in das Handballtraining einbauen: Die Herausforderung ist, dass 6 Spieler (wenn es sein muss auch weniger) ihre Bewegungen als Gruppe koordinieren müssen. Die Rhythmisierungsfähigkeit wird so trainiert, da der Spieler seine Bewegungen mit anderen Personen abstimmen muss. Auch andere Aspekte der Koordination, wie Kopplungsfähigkeit  oder Druckbedingungen, wie der Komplexitätsdruck  oder Organisationsdruck (Fangen, Passen, Laufen, innerhalb eines Zeitfensters) werden mit dieser Übung geschult.