Schere-Stein-Papier zum Aufwärmen beim Handballtraining

Aufbau:
Drei verschiedenfarbige Ringe bilden immer eine Einheit. Es werden mehr Einheiten in der Halle verteilt als Spieler pro Mannschaft.

Ablauf:
Es wird nach dem Schere-Stein-Paper Prinzip gespielt. Jeder Ringfarbe wird ein Symbol zugeordnet. Je nachdem was der Trainer sagt, muss die Mannschaft in die Konterfarbe einen Pass durchspielen um einen Punkt zu erzielen.

Beispiel:

Rot: Stein
Grün: Papier
Blau: Schere

Die Handballspieler müssen nun den Ball durch den grünen Ring spielen, da „Papier Stein schlägt“.

Steuerung/ Variation:

  • Der Abwehrspieler kann „Ringe blockieren“ indem er einen Fuß reinstellt
  • Es wird nicht mehr das Symbol angesagt, sondern die Farbe
  • 4. Ring als „Brunnen“

Benötigt:

  • Ringe
  • Handball

Beschreibung

Dieses kleine Spiel ist perfekt für das Handballtraining geeignet, wenn du als Trainer die Spieler zusätzlich vor Kopfarbeit stellen möchtest. Durch das permanente Umdenken und die willkürlichen Eingebungen des Trainers, können sich die Spieler nicht auf die nächstae Spielsituation einstellen und sind gezwungen mitzudenken. Dadurch, dass zwei Mannschaften gegeneinander Spielen, kann entweder nach jedem Punkt oder nach einer festen Spielzeit der Ballbesitz gewechselt werden. Dadurch, dass mehr Ring-Gruppen als Spieler vorhanden sind, ist sichergestellt, dass alle Abwehrspieler eine gute Abwehrarbeit leisten, damit kein Punkt erreicht wird. Die Umschaltfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit ist in dieser Handballübung ebenso gefragt, wie Laufen ohne Ball und Übersicht zum Passen.