Wurftraining Handballübung 1


Aufbau:

Benötigt werden 4 – 6 Air Bodys,  bzw. Hindernisse wie Kastenoberteile, Matten, etc.

Ablauf:

RL/RR starten abwechselnd von ihrer Position am Air Body und prellen bogenförmig nach außen oder innen ( im Video links und rechts gezeigt). Auf Höhe von 11-13 m spielen sie den Ball zum heraustretenden Kreisläufer. Dieser startet am Kreis und läuft bis zur Höhe der 9m Linie.  Nach dem Pass bewegen sich die Rückraumspieler mit einem deutlichen und explosiven Richtungs- und Tempowechsel (von langsam zu schnell) zum Tor. Dann wird der Rückpass gespielt und auf das Tor geworfen.

Wichtig:

  • Bogenförmig, explosiv und deutlicher Richtungswechsel
  • Timing Rückraum und Kreis, gutes Timing beim Anlaufen des Außenspielers

Steuerung/ Variation:

  • Die Kreisspieler sollen variabel links oder rechts heraustreten und die Rückraumspieler flexibel darauf reagieren.

Benötigt:

  • 6 Hindernisse
  • Handbälle
  • 2 Kreisläufer
  • 1 Handballtorwart
  • 2 Außenspieler
Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

In einer Hallenhälfte werden 6 Air Bodys aufgestellt. In dieser Handballübung wird das Timing zwischen Kreisläufer und Werfer geschult. Darüber hinaus bietet sich diese Übung hervorragend dazu an verschiedene Wurftechniken auszuprobieren und die Laufwege einzustudieren.