Passzirkel mit Umschalten und 3:3

Aufbau:

Benötigt wird lediglich nur ein Handball und Spielfeldmarkierungen.

Ablauf:

RL,RM,RR stehen in Blickrichtung Hallenmitte mit dem Rücken zur Abwehr. Die dreier Gruppe spielt sich den Ball zu und stoßt Druckvoll nach vorne. Gleichzeitig sind die Abwehrspieler in Bewegung und rotieren zwischen den Hütchen hin und her. Der Mittelabwehrspieler pendet zwischen seinen beiden Abwehrspielern. Die Angreifer führen also Beinarbeit nach vorne und zurück, die Abwehrspieler zur Seite aus. Auf Pfiff des Handballtrainers drehen sich die Angreifer um und starten das 3:3 nach Vorgaben des Trainers oder frei.

Wichtig:

  • intensive Beinarbeit
  • hohes Tempo
  • Passqualität

Steuerung/ Variation:

  • Gewichtsball /Gewichte
  • Terabänder
  • verschiedene Auslösehandlungen

Benötigt:

  • 1 Handball Torwart
  • Spielfeldbegrenzungen
  • 3 Angreifer / 3 Abwehrspieler
  • Handbälle
Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Durch den schnellen Ballwechsel inklusive Anstoßen des Mittelspielers muss dieser seine Bewegungen im Raum koordinieren (Kopplungsfähigkeit und Komplexitätsdruck). Wenn die Spieler die Übung sehr intensiv ausführen, verringert das die Passgenauigkeit (Präzisionsdruck). Es muss das Ziel sein, dass die Handballer den Ball mit Druck zum Partner spielen.

Auf ein akustisches Signal des Trainers hin, beginnt das 3:3 und die Spieler können verschiedene Spielsituationen frei/nach Vorgaben lösen