Fangspiel mit Ball und anschließenden 2 gegen 2

Aufbau:
4 Air Bodys, die im Quadrat aufgestellt werden. Am besten so, dass zwei Airbodys im neun Meter Bereich stehen.

Ablauf:
Es wird 2 gegen 2 gespielt im Quadrat gespielt. Die angreifende Gruppe hat zunächst zur Aufgabe einen der beiden Verteidiger mit dem Ball zu berühren. Die Angreifer dürfen nur sich nur im Ballbesitz bewegen. Sollten die Angreifer nicht in der Lage sein die Abwehr zu fangen, kann der Trainer die Übung auch per Pfiff beenden.

Sobald ein Spieler abgeschlagen wurde, laufen die Abwehrspieler in Richtung Tor und umlaufen „ihren“ Airbody und nehmen die Abwehrposition ein. Die Angreifer laufen in Richtung Mittellinie und umlaufen die dort befindlichen Airbodys.

Aus dieser Bewegung können die Spieler sofort in das 2:2 starten.

Steuerung/ Variation:

  • Der Abwehrspieler / Angreifer muss nach dem Fangspiel direkt eine Sonderübung absolvieren
  • Die Angriffsbewegung muss mit einem Kreuzen beginnen
  • Es wird noch ein Kreisläufer eingebaut

Benötigt:

  • 4 Spielfeldbegrenzungen (Air Body, Hütchen)
  • Handbälle
  • 1 Torwart

Beschreibung

Diese Handball Übung trainiert das Kleingruppenspiel und Timing zwischen den Rückraumspielern. Durch den schnellen Wechsel zwischen dem Fangspiel und 2:2 Situation mit der Zusatzaufgabe die Hindernisse zu umlaufen, ist Umschalten und Orientierungsfähigkeit gefragt. Die Aufgaben sind für Abwehrspieler und Angreifer gleichermaßen anspruchsvoll und motiviert durch die schnellen Aktionen.